Wöginger dankt Feuerwehren!

In den vergangenen Wochen wurden Feuerwehren in ganz Oberösterreich durch die hohen Regenmengen herausgefordert und verlangte den Einsatzkräften im ersten Halbjahr 2021 bereits 23.919 Einsätze in Oberösterreich ab. Auch im Bezirk Schärding waren die Feuerwehrleute durch das Hochwasser aber auch Großbrände und die damit einhergehenden Schäden vermehrt im Einsatz. Stellvertretend für Landeshauptmann Thomas Stelzer bedankte sich Bezirksparteiobmann August Wöginger bei den Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Wetzendorf. „Unser Bezirk war von den Unwettern der vorherigen Wochen betroffen und verlangte der Freiwilligen Feuerwehr in unseren Gemeinden viel Kraft ab. Unser Dank gilt dem großen Einsatz der Feuerwehren im Bezirk“, unterstrich Bezirksparteiobmann August Wöginger.

LH Stelzer: „Der Einsatz der Kameraden ist unersetzlich für die Sicherheit in unserem Land.“

Die schweren Unwetter hinterließen in ganz Oberösterreich Spuren der Verwüstung und forderten den gemeinsamen Einsatz von insgesamt 181.650 Kameraden in mehr als 359.600 Arbeitsstunden. Landeshauptmann Thomas Stelzer streicht dabei den großen Zusammenhalt im Land hervor und betont, dass der Einsatz eindrucksvoll zeige, wie wichtig die Kameraden für die Sicherheit im Land sind: „Gerade die Ereignisse der letzten Wochen haben gezeigt, wie wichtig und unersetzlich die Feuerwehr für die Sicherheit unserer Heimat Oberösterreich ist. Die Kameradinnen und Kameraden stehen den Landsleuten in allen Regionen des Landes rund um die Uhr verlässlich zur Seite.Dafür möchte ich im Namen des Landes von Herzen danken. Ihnen allen gebührt größte Wertschätzung und Respekt“, betont Landeshauptmann Stelzer.

image00004.jpeg
vl.: Vizebürgermeister Josef Greiner, Otto Kargl, Bgm. Rudolf Haas, KO August Wöginger, Kommandant Florian Huber, Josef Ludhammer, Ehrenkommandant Matthias Dorfer und Kommandant Stv. Manuel Hois